Unser Kursangebot

Starten Sie durch mit ihrer eigenen Internetseite und WordPress als Redaktionssystem

Planung und Aufbau einer Website

Mit der richtigen Vorbereitung und Beratungstipps können Sie Zeit und Geld sparen

WordPress Kurs Internetseite

Eigene Firmenwebsite mit WordPress

Lernen Sie in diesem zweitägigen Workshop die Erstellung und Pflege einer Website mit WordPress

WordPress Workshop

Warum WordPress als Basis für Ihren eigenen Internetauftritt?

WordPress ist zum Standard bei Internetauftritten geworden
WordPress hat in den letzten Jahren einen unvergleichlichen Siegeszug erlebt.

Begonnen hat WordPress als Blogsystem, sich aber mittlerweile zu dem Redaktionssystem (Content Management System, CMS) mit der größten Verbreitung und Beliebtheit weltweit entwickelt.

Betrachtet man den Marktanteil, den WordPress bei den eingesetzten Redaktionssystemen hat, dann kann man eindeutig von einer unangefochtenen Dominanz von WordPress sprechen.

 

Redaktionssystem/CMS Marktanteil
WordPress 59,2%
Joomla 6,1%
Drupal 4,9%
Magento 2,9%
Blogger 2,8%

Quelle: w3techs.com [1]

 

WordPress läßt sich leicht erlernen
WordPress kann als Redaktionssystem von computerinteressierten Laien benutzt werden. Sie brauchen keine Programmierkenntnisse, sondern nur Grundlagenwissen im Bereich Internet und PC.

WordPress ist erweiterbar
Es gibt mehr als 32.000 kostenlose Erweiterungen (Plugins), mit denen man auf einfache Weise die Funktionalitäten des Programms WordPress erweitern kann, z.B. für die komfortable Erstellung des Formulars einer Kontaktseite,

WordPress ist kostenlose Software.
Alle Anbieter von Webspace (Strato, HostEurope, 1und1, Server4You, 1blu, …) unterstützen Sie bei der Einrichtung von WordPress auf ihren Servern.

Diese Dienstleister stellen technisch alles zur Verfügung was WordPress programmtechnisch benötigt.

WordPress wird ständig weiterentwickelt
WordPress wird von einer riesigen weltweiten Gemeinschaft von Entwicklern (Community) ständig weiterentwickelt und auf dem neuesten technischen Stand gehalten.

Vergessen Sie technische Dinge wie Browserprobleme, HTML5, CSS3, Ajax, Javascript. Die Entwicklergemeinde kümmert sich darum. Sie können sich auf die Pflege des Inhalts konzentrieren. 

Fußnote:
[1] Fakten: Laut  w3techs.com (Studien und Gutachten zu Webtechnologien), die die Top-10-Millionen Websites untersucht hat, wurden bei 34 % der Webseiten Redaktionssysteme eingesetzt.(Stand: März 2016, Firma Q-Success DI Gelbmann GmbH).